Hedwig Fassbender - Mezzosopran

 

APPLICATIONS  FOR THE MASTERCLASSES ARE OPEN !

 

@Barbara Aumüller

Babuschka / Der Spieler / Oper Frankfurt

Januar/Februar 2017 @Barbara Aumüller

 

 

 

 

Masterclasses 2017:

 

Int. Sommerakademie Salzburg

17. - 29.7.2017

 

*****

 

Exzellenz-Labor Gesang //Oper:

22.8. - 1.9.2017

Musikakademie Schloss Weikersheim

 

 

 

 

 

 

 

*****

 

Hedwig Fassbender auf

®

Oper Frankfurt, Babuschka (Der Spieler - Igrok), Januar 2017

 

Vortrefflich interpretierte Hedwig Fassbender mit angenehmen dunklen Soprantönen die skurrile Babuschka und unterstrich die dominante Persönlichkeit im Rollstuhl mit pointierter Mimik. Gerhard Hoffmann, Der Neue Merker, 28.1.2017

 

Nicht vergessen werden sollte in dieser äußerst personalintensiven Oper die Babuschka im Rollstuhl, bei geldlüsternen Verwandten immer für eine böse Überraschung gut. Hedwig Fassbender war diese dankbare Rolle auf den Leib geschneidert. Matthias Gerhart, Frankfurter Neue Presse, 30.1.2017

 

In der Rolle der reichen, alten Erbtante ist Hedwig Fassbender zu erleben. Die Mezzosopranistin klingt weniger schneidend und herrisch-gellend als Opernlegende Anja Silja, die mit dieser Rolle im Premierenzyklus ihr spätes Frankfurter Comeback gefeiert hatte. Die Stimme der Fassbender ist runder und auch wärmer. Ihre gestalterische Bandbreite reicht von gebieterisch auftrumpfender Härte bis zu fahlen, gebrochenen Tönen. In ihrer Bühnenpräsenz steht sie der Rollenvorgängerin in nichts nach. Michael Dehmel, deropernfreund.de

 

C’est surtout l’incandescente Baboulenka de Hedwig Fassbender qui remporte les acclamations du public par l’intensité cassante et ironique de son interprétation, tandis que son aigu tendu sied parfaitement à ce rôle irrésistible. Florent Coudeyrat, Concertonet

 

Sans détailler la vingtaine de rôles que réunit le joueur évoquons....surtout l’attachante babouchka d’Hedwig Fassbender, généreusement lyrique.

Bertrand Bolognesi, Anaclase.com

 

 

Oper Frankfurt, Der Goldene Drache, Dezember 2016

Star des Abends ist....die mit biestig böser Stimm- und Darstellungswucht auftrumpfende Hedwig Fassbender, mit der die umjubelte Bösewichtin der Uraufführung ins Bockenheimer Depot zurückkehrte ....Bettina Boyens, Frankfurter Neue Presse, 6.12.2016

 

Hedwig Fassbender gibt mit einem profund fülligen Mezzosopran vehement die älteren Frauenfiguren. Stefan Michalzik, Frankfurter Rundschau, 5.12.2016

 

Staatsoper Hannover, Kostelnička (Jenůfa) Juli 2015

Und als Gast im Ensemble macht Hedwig Fassbender die Küsterin nicht nur mit ihrem herben, nuancenreichen Mezzosopran zur heimlichen Hauptrolle, sondern auch durch ihr differenziertes Spiel. Stefan Arndt - Hannoversche Allgemeine Zeitung

 

Hedwig Fassbender gelingt es höchst überzeugend, die Küsterin zwischen Ordnungs- und Regelbewusstsein und Momenten der Verzweiflung darzustellen, aber partieadäquat immer mit hoher Stimmkultur und -kontrolle. Die kurzen emotionalen Ausbrüche wirken dann umso intensiver.

Bernd Stopka - Online Musik Magazin

 

Oper Zürich, Mrs. Grose (The Turn of the Screw), November 2014

...die Haushälterin Mrs. Grose (ideal besetzt mit Hedwig Fassbender).... Südkurier, 4.11.2014

 

Die bieder wirkende, aber lebenserfahrene Mrs. Grose ist die makellos singende Hedwig Fassbender, die damit zu einem späten Zürich-Debüt kommt.

(Oliver Schneider in „Drehpunkt Kultur.at“)

 

Hedwig Fassbender ist eine ebenso starke Bühnenpersönlichkeit: Sie verleiht Mrs. Grose beachtliches Profil und wenn sich die beiden unterschiedlich gefärbten Stimmen vereinen und wieder voneinander abheben, führt dies zu einem musikalischen Hochgenuss. (Karl Sannemann, oper.aktuell.info)

 

Oper Frankfurt, Die Frau über 60 (Der Goldene Drache), Juli 2014

.... Allen voran Hedwig Fassbender, bei der Sprach- und Gesangsmelodik fließend ineinander übergehen und die als alte Köchin und schwangere Enkeltochter ebenso überzeugt wie als ausbeutende, brutale Ameise und Hans. (U. Decker-Bönninger, omm,4.7.2014)

 

Zwei Szenen weiter eine andere Parallelerzählung. Die alte Äsop-Fabel von der Grille und der Ameise kommt im Tonfall eines Sado-Folterkellers daher. Eine Schreckenszene, für die Eötvös das ganze Orchester ran nimmt... Da sind Bläser und Streicher, die sich auf Sforzato-Schlüsse zustottern und da ist irregulär tremolierendes Blech, das durch dynamische Wechselduschen flattert. Und eine Hedwig Fassbender mit weitem Registerzug zwischen großer Oper und scharfkantigem Sprechen. Die dramatischen Höhepunkte des Abends. (Georg Beck, nmz, 1.7.14)

 

Opéra de Bordeaux, Herodias (Salome), April 2014

Aussi contrastée est Hedwig Fassbender pour le personnage d'Hérodias mère de Salomé. Si son rôle est ingrat et sans grandeur, la mezzo soprano allemande prouve qu'il n'y a pas de petit rôle mais des petits chanteurs. Excellente interprète du point de vue vocal comme théâtrale, elle dépasse carrément les clichés expressionnistes de son personnage, et en ajoute une couche de complexité comme d'élégance.

(Sabino Pena Arcia, classiquenews.com, März 2013)

 

Tiroler Landestheater, Küsterin (Jenufa)

m schwarzen Kostüm streng und groß die Küsterin von Hedwig Fassbender, die diese Frauenrolle mit imposanten, nie aufgesetzten Mitteln einer Singschauspielerin plausibel macht. (TTZ, März 2012)

 

Gleich herausragend präsentierte sich Hedwig Fassbender als Herodias. Der vielseitige Mezzosopran behielt auch in den vehementen Ausbrüchen die musikalische Linie bei und bestätigte mit einprägsamem Vortrag die Bedeutung der Muttersprache in diesem Repertoire

(W. Kutzschbach, Opernglas 4/2011)

 

Hedwig Fassbender, no stranger to the role of the Foreign Princess pulled off another dramatically searing performance; few singers move around the stage with her natural confidence. (Francis Carlin in OPERA NOW, Oct. 2010)

 

Très impressionnante en Kostelnicka, Hedwig Fassbender donne la pleine mesure du personnage de la Sacristine, crevant l’écran par sa voix aux aigus remarquablement nets et projetés, ainsi que par l’émotion transmise à ce personnage tragique. (Concertclassic.com- Michel Le Naour 14 Mai 2010)

 

Hedwig Fassbender's Herodias is superb not only musically but also in terms of acting ability.

(Franco Soda, giornaledellamusica.it, Feb. 2009)

 

Hedwig Fassbender als außerordentlich menschliche und zutiefst berührend gestaltende Küsterin- ihre Interpretation ist inzwischen so gereift, dass man namentlich im letzten Bild als Zuschauer dem Weinen nahe war. Dies war eine packende und bewegende Studie eines menschlichen Charakters im Grenzbereich der Konflikte. (Orpheus, Juli+August 2008)

 

 

Impressum